Schlagzeilen

Großeinsatz für den BMW i3.

Auch Los Angeles Police Department und Londoner Feuerwehr setzen auf das weltweit erfolgreichste elektrische Einsatzfahrzeug.

Londons Feuerwehr und die Polizei in Los Angeles (LAPD) haben sich für den BMW i3 als Einsatzfahrzeug entschieden. Die Feuerwehr in Großbritanniens Hauptstadt setzt auf 52 BMW i3. Das Los Angeles Police Department hat 100 BMW i3 in seine Fahrzeugflotte aufgenommen. Damit baut der BMW i3 seine Position als erfolgreichstes elektrisches Einsatzfahrzeug der Welt weiter aus.

BMW i3 bei der Polizei von Los Angeles

BMW i3 bei der Polizei von Los Angeles

Umfassende Tests im Vorfeld der Beschaffung. Bei der Anschaffung von neuen Fahrzeugen testen Behörden in aller Welt besonders gründlich im Vorfeld der Beschaffung. Auch in Los Angeles musste sich der BMW i3 zuerst in einem Feldversuch der Polizei gegen andere Elektrofahrzeuge durchsetzen. Die von der US-Umweltbehörde bescheinigten Bestwerte in puncto Effizienz und die hohe Zuverlässigkeit führten zu der Entscheidung für das erste Premium-Elektrofahrzeug im Kompaktsegment. Ein weiterer ausschlaggebender Punkt war die Vernetzung über BMW ConnectedDrive, die es ermöglicht, BMW i3 Einsatzfahrzeuge perfekt in das Flottenmanagement des LAPD zu integrieren. Zudem haben die ausgewiesene Expertise von BMW i in Bezug auf Ladeinfrastruktur sowie das umfangreiche Netzwerk von BMW i Centern in Los Angeles eine wichtige Rolle bei der Entscheidung der Polizei gespielt.

BMW i3 als sichtbares Zeichen für Umweltschutz. „Bei allem, was wir tun, sollten wir den Umweltschutz im Auge haben. Und mit diesen neuen Elektrofahrzeugen geht die Stadt mit gutem Beispiel voran“, so der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Michael Garcetti.

„Der BMW i3 ist hervorragend für den Behördeneinsatz geeignet. Die Leistungsmerkmale und technischen Eigenschaften, wie z. B. die Beschleunigungswerte und die Integration von BMW ConnectedDrive Technologien, ermöglichen der Polizei in Los Angeles, bei der Mobilität einen Schritt in die Zukunft zu gehen. Gleichzeitig wird der CO2-Ausstoß der Flotte reduziert“, so Ludwig Willisch, Präsident und CEO von BMW of North America.

> Aktuelles BMW i3 Angebot im Autohaus Märtin.

Auch die Feuerwehr in London, die drittgrößte Feuerwehr der Welt, setzt auf den BMW i3 und kann damit lokal emissionslos im Stadtgebiet fahren. Neben dem Aufbau einer Ladeinfrastruktur, Bedarfsanalysen und Kostenermittlungen folgte wie bei der LAPD vor der Kaufentscheidung ein Feldversuch. Und wie in Los Angeles fiel die Wahl auf den BMW i3 – bis zum Jahresende werden 52 BMW i3 mit Range Extender im Dienst der Londoner Feuerwehr stehen.

BMW i3 Einsatzfahrzeuge weltweit im Einsatz. Neben der Polizei von Los Angeles und der Feuerwehr in London setzen auch andere Behörden weltweit auf den BMW i3 als Einsatzfahrzeug. So kommt der BMW i3 etwa in Deutschland bei der Polizei zum Einsatz. „Der BMW i3 ist die ideale Unterstützung für die Arbeit unserer Polizei vor allem im innerstädtischen Einsatzgebiet“, erläutert dazu Innenminister Joachim Herrmann. Die italienische Polizei hat bereits zur EXPO 2015 in Mailand vier BMW i3 erfolgreich eingesetzt, und auch die Polizei in Genf (Schweiz) hat ihre konventionelle Einsatzflotte um einen BMW i3 ergänzt. Auch im zivilen Leben überzeugt der BMW i3: Er ist das weltweit meist-verkaufte Premium-Elektrofahrzeug im Kompakt-Segment.

BMW i3 mit mehr Reichweite. Ein weiteres Argument für den Einsatz von BMW i3 in Fahrzeugflotten bei Behörden ist die gesteigerte Reichweite. BMW i bietet den BMW i3 seit Sommer 2016 zusätzlich mit einer deutlich größeren Batteriekapazität an. Durch eine höhere Speicherdichte der Lithium-Ionen-Zellen erreicht der BMW i3 (94 Ah) eine Kapazität von 33 Kilowattstunden (kWh). Das ergibt ein Plus von über 50 Prozent bei der Reichweite im Normzyklus (NEFZ). Statt 190 werden dort jetzt 300 Kilometer erreicht, und selbst im Alltagseinsatz sind auch bei widrigen Wetterbedingungen und Nutzung der Klimaanlage oder Heizung mit einer Batterieladung bis zu 200 Kilometer Reichweite möglich. Die Fahrleistungen des 125 kW/170 PS starken Hybrid-Synchron-Elektromotors bleiben nahezu unverändert: In 7,3 Sekunden beschleunigt er den BMW i3 von null auf 100 km/h. Damit ist der BMW i3 das sportlichste und mit einem Verbrauch von 12,6 kWh/100 km (NEFZ) gleichzeitig das effizienteste Elektrofahrzeug in seinem Segment. Der seit mehr als zwei Jahren angebotene BMW i3 mit 60 Ah/22kWh großem Energiespeicher bleibt im Programm. Für beide Batterieversionen wird es außerdem auch weiterhin eine Modellvariante mit Range Extender geben; der Zweizylinder-Benziner hält während der Fahrt den Ladezustand der Batterie konstant und sorgt so für 150 Kilometer zusätzliche Reichweite (BMW i3 (94 Ah/33kWh)/BMW i3 (60 Ah/22kWh): Kraftstoffverbrauch kombiniert 0,6/0,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 11,3/13,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 12/13 g/km).

An Grenzen gehen, neue Gipfel erobern.

Autohaus Märtin hat eingeladen.

Robert Jasper, einer der weltweit bekanntesten Extrembergsteiger und Christian Bayer, Leitender Produktmanager BMW 5er Reihe bei der BMW AG referierten über ihre Erfahrungen im menschlichen und technischen Grenzbereich.

Spannende Stunden im Autohaus Märtin über das Machbare und darüber hinaus.

In Bötzingen ist der 8. Mai, in mehrfacher Hinsicht, ein spezieller Tag für unsere vielen französischen Kunden. Und schöne BMW und MINI machen einfach Freude – und zwar auf beiden Seiten des Rheins.

Herzklopfen…

Die Funktionäre der Interessensgemeinschaft Freiburger Autohäuser übergaben im Rahmen eines Seminars einen Scheck in Höhe von 8.000 € an "Herzklopfen e.V.".


Der Erlös war im Rahmen des ersten Freiburger Autohaus-Erlebnistages für den Verein, der sich für herzkranke Kinder und deren Familien einsetzt, von den teilnehmenden Autohäusern gesammelt worden.

Die Scheckübergabe wurde mit einer “Traumauto Mitfahraktion” für die Kinder und deren Familien verbunden.
Die Freude war riesig!

Mehr dazu berichtete ein Reporterteam der BZ hier.

Das Autohaus Märtin gehört zu den besten MINI Händlern Deutschlands.

MINI Deutschland verleiht Service Excellence Award.

München. MINI Deutschland zeichneten vergangene Woche 28 Servicebetriebe der deutschen Serviceorganisation für ihre herausragenden Ergebnisse in Kundenzufriedenheit und Servicequalität im vergangenen Geschäftsjahr mit dem Service Excellence Award aus. Die Preisverleihung fand im INFINITY Conference Center & Hotel in München-Unterschleißheim statt. Die Preisträger bestachen in ihrem jeweiligen Vertriebsgebiet durch höchste Kundenorientierung und hervorragenden Service. Die entsprechenden MINI Betriebe haben sowohl in den Werkstatttests überzeugt, als auch die MINI Qualitätsstandards zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.

Märtin ist MINI Service Excellence Preisträger 2016

Märtin ist MINI Service Excellence Preisträger 2016

Hervorzuheben ist zudem das durchweg positive Feedback der Kunden, das mit in die Wertung eingeflossen ist. Zusätzlich zu den regionalen Preisen wurde der jeweilige MINI Betrieb mit der bundesweit höchsten Gesamtpunktzahl mit einem Sonderpreis geehrt. Zur deutschen Serviceorganisation zählen insgesamt 482 MINI Servicebetriebe. Die jährliche Verleihung des Service Excellence Awards spiegelt das starke Engagement der Händler in den Bereichen Kundenorientierung und Kundenerlebnis wieder.

Die Laudatoren der Preisverleihung waren: Christian Scheppach – Leiter Aftersales BMW Group Deutschland, Wolfgang Büchel – Leiter Vertrieb, Planung und Strategie MINI Deutschland, Werner Gaertner – Leiter Aftersales Qualität und Prozesse Vertriebsregion Deutschland und Gert-Ulrich Grahl – MINI Produktmarketing Vertriebsregion Deutschland.

Damit zählt das Autohaus Märtin das 3. Jahr in Folge zu Deutschlands besten MINI Händlern.

Märtin ist MINI Service Excellence Preisträger 2016

Gemäß dieser Weißheit führte uns die letzte Azubi-Runde zur Stilberatung in den Breuninger Freiburg.
Unser Azubis durften sich für verschiedene Anlässe herausputzen und hatten dabei eine Menge Spaß.


Danke an das tolle Team von Breuninger Freiburg. Es hat uns sehr gefallen bei Euch.

BMW i3 von Märtin

Jannis Florous und Tobias Gutgsell mit Preis für BMW i3

Der BMW i3 elektrisiert auf eine begeisternde Art und Weise – davon haben sich schon viele Autofahrer überzeugt.

Dass der i3 als Produkt in Südbaden bereits eine große Fangemeinde hat, ist nun offiziell. Denn der i3 trägt jetzt stolz den Titel „Südbadens Lieblingselektroauto“, Gewählt wurde in einer breit angelegten Umfrage im Rahmen der automobil2017.

Wir freuen uns sehr für den BMW i3 und sagen danke an Südbaden.

Talente mit 305 Jahren Erfahrung in Sachen BMW

Die Märtin-Talentschmiede des Autohauses Märtin ehrt langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt neuen Nachwuchs im Team.
Freiburg, 09.02.2017 – „Hello future, hello talents.“ Mit diesem emotionalen und zugleich wertschätzenden Statement endet der aktuelle Märtin-Azubiclip, mit dem die Geschäftsführung die Auszubildenden und DHBW-Studenten im Rahmen der traditionellen Mitarbeiterjahresauftaktsfeier begeisterte. Denn das Autohaus Märtin möchte eine Erfolgsgeschichte weiterschreiben, die im Rahmen dieser Veranstaltung gebührend gefeiert wurde – nämlich 315 Jahre Betriebszugehörigkeit. Damit hatte das Team gleich doppelten Grund zu feiern: 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem besonderen runden Jubiläum in der Betriebszugehörigkeit und 32 Auszubildende und Studenten, die mit einer hochwertigen Ausbildung beim Autohaus Märtin Ihr Fundament für eine erfolgreiche und lange Zukunft im Unternehmen legen.

 

Tobias Gutgsell, Hansjörg Märtin, Ludwig Rees und Dirk Zimmermann

Tobias Gutgsell, Hansjörg Märtin, Ludwig Rees und Dirk Zimmermann

 

Die Märtin-Gruppe beschäftigt in verschiedenen Mobilitätsfeldern, darunter auch im Motorradhandel, dem Feld der Elektromobilität und einem Zentrum für behinderten- und altersgerechte Fahrzeuglösungen, 205 Mitarbeiter und zählt damit zu den großen Arbeitgebern und Ausbildern unter den Mobilitätsanbietern in Südbaden. „Besonders stolz macht uns dabei, dass vergangenes Jahr knapp 10% unserer Belegschaft ein rundes Firmenjubiläum erreichten. Mitarbeiterzufriedenheit ist unser höchstes personalpolitisches Ziel. Deshalb sind das für uns ganz besondere Momente.“, betont Geschäftsführer Dirk Zimmermann. Auf zehn Jahre im Märtin-Team konnten Oliver Jung und Thomas Schweizer zurückblicken. Das fünfzehnte Jahr im Dienste der Freude am Fahren feierten Andreas Glockner, Yves Haag, Volker Schillinger, Anatoli Spizin, Günter Spori und Gökan Cöpal.

Seit dem 01.12.1996 und damit schon über 20 Jahre leistet Ute Schneider im Aftersales des Autohauses Märtin Besonderes. Alles begann am Firmenhauptsitz in Bötzingen. Inzwischen ist sie als Service-Assistentin am Standort Emmendingen eine Koryphäe in der Betreuung der Kunden des Hauses. Ihre Person lässt sich dabei einfach und treffsicher umschreiben. Sie ist herzlich, sehr engagiert und gewissenhaft. Besonders hat das Team gleich vier Mitarbeiter gefeiert, die bereits Ihr 25-jähriges Silberjubiläum im Dienste des Autohauses Märtin vollbracht haben. In seiner Laudatio hob Geschäftsführer Tobias Gutgsell diese Leistung besonders hervor: „Wir sind das etwas andere Autohaus und das nicht nur in unserer Marketingstrategie, sondern vor allem durch Euch, liebe Kolleginnen und Kollegen. Denn ihr leistet nicht nur in Eurem Beruf Tolles, sondern seid auch in Eurem privaten Leben unheimlich vielseitig. So zeigt sich Martina Kern engagiert im Jugendradsport, Thomas Guldenschuh wurde im Jahre 2015 zum Frauentrainer der Saison im Fußballsport gekürt, Michael Hamburger lebt seine handwerklich Begabung auch in seiner Leidenschaft für Oldtimer-Traktoren und dem „Holz Carving“ aus und Frank Schönberger engagiert sich im Flugsport.

Ein Jubiläum war besonders anekdotenreich.

„Lieber Ludwig, wenn man Dich so anschaut, kann man es kaum glauben. Du bist schon 35 Jahre dabei und immer noch charmant wie eh und je. Du bist ein Wahnsinnskerl. Und irgendwie schließt sich der Kreis mit Dir. 1981 bist Du an Bord gegangen. Im selben Jahr wurde unsere Betriebsstätte in Freiburg erbaut. Nun beziehen wir dieses Jahr unser neues Gebäude in Freiburg und du bist wieder von Anfang an dabei. Deshalb freue ich mich jetzt auf die nächsten 35 Jahre mit Dir in Freiburg.“, führt Inhaber und Unternehmensbeirat Hansjörg Märtin in seinen Dankesworten schmunzelnd aus.

BMW Talente bei Autohaus Märtin

BMW Talente bei Autohaus Märtin

Der etwas andere Auszubildende

Ein interessanter Bericht hierzu in "der Sonntag".
Märtin-Auszubildender aus Syrien

dersonntag

Märtin-Auzbi aus Syrien

Elektromobilität – kurzer Erfahrungsbericht

Reise eines Kunden mit dem BMW i3 (erste Version mit kleiner Batterie).

Und jetzt noch eine kleine Abenteuergeschichte: letzte Woche wagte sich einer unserer Kollegen mit unserem I3 – der bisher nur hier im Stadtverkehr oder mal bis max. Ettenheim unterwegs war – auf die Reise von Freiburg nach Düsseldorf! Dabei galt es natürlich, die Schnellladestationen (die es aber gibt) zu finden und ansonsten alle 120km ein Päuschen von ca. 15 Minuten zu machen. Aber er ist unbeschadet, ganz entspannt und ausgesprochen umweltfreundlich ca. 1000 km gefahren.

Ursula Meixner, kühn & weyh Software GmbHi3-an-ladestation

Autohaus Märtin GmbH in Freiburg ist eines der besten Autohäuser in Deutschland

AutoScout24 vergibt Auszeichnungen für die besten Autohäuser

auto-scout

Freiburg, November 2016 – Autohaus Märtin GmbH zählt zu den besten Autohäusern in Deutschland. Es hat bei AutoScout24 besonders viele und gute Kundenbewertungen erhalten. Seit 2013 können Besucher auf dem Online-Fahrzeugmarkt Händler in den Bereichen Gesamteindruck, Erreichbarkeit, Zuverlässigkeit, Angebotsbeschreibung und Kauferlebnis bewerten. Autohaus Märtin GmbH in Freiburg wurde mit durchschnittlich 4,4 von 5 Sternen durch insgesamt 22 Kunden bewertet.

Guter Service & Erreichbarkeit

Kundin im Autohaus Märtin

Kundin im Autohaus Märtin

„Die Bewertungen bieten Transparenz und Orientierung, wie zufrieden Kunden mit einem Händler waren und wie gut sein Service ist“, sagt Sebastian Lorenz, Vice President Consumer bei AutoScout24. Hartwig Kapp vom Autohaus Märtin freut sich über die Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, denn unser Ziel ist es ein etwas anderes Autohaus zu sein. Deshalb bieten wir umfassende Services rund um das Thema Autokauf an. Von Service Inklusive, besonderen Garantieleistungen bis hin zu Gütesiegeln, die die Qualität unserer Angebote bestätigen. Nicht zu vergessen sind natürlich unsere Mitarbeiter, die mit Ihrer Arbeit die Kunden besonders zufrieden machen.“

Mehr als 147.000 Bewertungen auf AutoScout24

Die meisten Autokäufer informieren sich im Netz, bevor sie einen Händler besuchen. Die Online-Noten geben ihnen dabei Orientierung. AutoScout24 war im Jahr 2013 der erste große Online-Fahrzeugmarkt in Deutschland, der Händler-Bewertungen einführte. Heute finden sich ca. 147.000 Kundenmeinungen auf der Internetseite. Auf einer Skala von eins bis fünf Sternen können Nutzer die Autohäuser für die folgenden Bereiche bewerten: Gesamteindruck, Erreichbarkeit, Zuverlässigkeit, Angebotsbeschreibung und Kauferlebnis. Zudem können Kunden angeben, ob sie ein Autohaus weiterempfehlen.

Mit Freude lernen

Dank einer großzügigen Spende vom Autohaus Märtin und BMW
BMW i3 für Gewerbeschule Breisach

27. Oktober 2016 – Das Autohaus Märtin übergab in Zusammenarbeit mit der BMW AG einen BMW 114d im Wert von ca. 35.000 € an die Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg und einen batterieelektrischen BMW i3 im Wert von 45.000€ an die Gewerbeschule in Breisach.
Edwin Schneider, Gebietsleiter After Sales, Vertrieb Deutschland Süd-West, Dirk Zimmermann, Geschäftsführer der Märtin GmbH sowie Frank Schönberger, Gesamtleiter Aftersales der Märtin GmbH händigten persönlich die Schlüssel der neuen Schulungsfahrzeuge an Dr. Dirk Gebert, Leiter der Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg, und an den Schulleiter der Gewerbeschule Breisach, Herrn Norbert Meigel, aus. Sehr zur Freude der anwesenden Auszubildenden und Meisterschüler.

BMW i3 für Gewerbeschule Breisach

Frank Schönberger, Leiter Aftersales Autohaus Märtin, Edwin Schneider, Gebietsleiter Südwest der BMW AG und Dirk Zimmermann, Geschäftsführer vom Autohaus Märtin.

In ihren Grußworten betonten Herr Schneider und Herr Zimmermann, wie wichtig eine moderne und intensive Ausbildung ist, welchen Stellenwert die Fachkräfte für den Betrieb haben, welche Karrieremöglichkeiten sich mit einer abgeschlossenen Ausbildung ergeben.
Unter der Ausbildungsmarke „Märtin Talentschmiede“ bildet das Autohaus Märtin als eines der größten Ausbildungsunternehmen im regionalen Kfz-Gewerbe jedes Jahr zahlreiche junge Menschen im technischen und kaufmännischen Ausbildungs- und Studienzweigen aus. „Als Handels- und Dienstleistungsunternehmen sind gut ausgebildete Nachwuchskräfte für uns unheimlich wichtig. Wir setzen deshalb stark auf eine hochwertige und umfassende Ausbildung, mit der wir fordern und fördern. So macht Ausbildung Spaß. Das ist unsere Erfahrung und zeigt sich in unserer hohen Übernahmequote nach Ausbildungsabschluss.“, betont Autohaus Märtin Geschäftsführer Dirk Zimmermann.

KFZ-Mechatroniker werden wie alle Handwerksberufe im dualen System ausgebildet. Die theoretischen Kenntnisse werden in der Berufsschule vermittelt. Die fachpraktische Ausbildung findet im Betrieb statt. Die Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg führt in seinen Werkstätten als direkter Partner der Ausbildungsbetriebe die bundesweit einheitlichen, fachpraktischen Lehrgänge – die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) – für die Auszubildenden durch. Elektrische Fahrzeugsysteme, Motormanagement, Fahrwerks- und Bremstechnologie, Datenübertragung, verknüpfte Fahrzeugsysteme sind ein Teil der überbetrieblichen Lehrgangsinhalte.

Nicht nur in der Erstausbildung sondern auch in der Weiter- und Meisterausbildung werden die neuen Schulungsfahrzeuge in der Gewerbe Akademie und Gewerbeschule in Breisach eingesetzt. Die neuen Schulungsfahrzeuge bieten die Möglichkeit, innovative und umweltgerechte Antriebstechnologie, Fahrwerksregelsysteme, Fahrzeugelektronik der neuesten Generation sowie Connected Drive auf höchstem Standard zu unterrichten.
Besonders der innovative BMW i3 eröffnet neue Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der Elektromobilität und damit in der Mobilität von morgen.
Herr Dr. Gebert und Herr Meigel dankten in ihrer Ansprache dem Vertreter der BMW AG und den Vertretern von Märtin GmbH für das neue Highlight in den Werkstätten der Gewerbe Akademie der Handwerkskammer und Gewerbeschule Breisach.

Die Kfz-Branche schaut auf Märtin.

Das Autohaus Märtin erreicht Podiumsplätze bei zwei renommierten Branchenpreisen.
Preisverleihung Internet-Sales-Award

Preisverleihung beim Internet-Sales und Service Award

5. Oktober 2016 – „Das gab es noch nie“, betonte der Wolfgang Michel, „dass ein Autohaus bei beiden Preisen, sowohl dem Service Award als auch dem Internet-Sales-Award, zeitgleich Silber geholt hat.“ Der Chefredakteur von Kfz-Betrieb, einem Fachmedium der Springer Verlagsgruppe, war in seiner Laudatio voller Lob über die Leistung des Autohauses Märtin, das sich bei beiden Branchenwettbewerben den 2. Platz sicherte. Die Awards wurden im Rahmen der Fachmesse Automechanika in Frankfurt am Main verliehen.

Die Jury des Service Awards setzt sich aus Vertretern der Redaktion »kfz-betrieb« und aus Experten der Automobilwirtschaft von den Unternehmen Berner, Fuchs Schmierstoffe und Pirelli zusammen. Nach der Auswertung der vielen eingegangenen Bewerbungen für die begehrte Auszeichnung besuchten die Jurymitglieder die besten Vertragswerkstätten vor Ort. Sie bewerteten die Serviceangebote der Autohäuser, das Marketing, die Kundenansprache und -betreuung sowie die Unternehmens- und Mitarbeiterführung. Besonders überzeugt hat die Jury den großen Servicegedanken des Autohauses Märtin. Vom Parkplatzeinweiser, der dem Kunden bei schlechtem Wetter den Weg von seinem Fahrzeug zum Eingang mit einem Schirm geleitet und den Wagen bei Abholung vor den Ausgang vorfährt, über besondere und umfassende Serviceangebote bis hin zu einer einladenden Wartelounge mit reichem Angebot an Getränken und Unterhaltung – die Jury erkannte, was das Autohaus Märtin „etwas anders“ macht. Auch die langfristige Unternehmensstrategie namens „Vision 2020“, die in Stein gemeißelt als korpulente Skulptur in der Aula des Hauptbetriebes Freiburg prangt, begeisterte das Gremium bei Ihrem Besuch. Darin definiert sind Maßnahmen zur Marktbearbeitung aktueller und künftiger Mobilitätsfelder, ebenso wie Punkte zur weiteren Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und der Positionierung des innovativen Multifunktionsgebäudes, das aktuell fünf Autominuten entfernt vom derzeitigen Standort in Freiburg im Rahmen eines spektakulären Bauprojekts entsteht – „das Gebäude wird modernste Bürokultur und automobile Faszination vereinen.“, betont Inhaber und Bauherr Hansjörg Märtin dieses einzigartigen Projekts. „Wir wollen Benchmark sein, was das Serviceangebot und –qualität im regionalen Kfz-Gewerbe betrifft. Unser internes Märtin-Premiumversprechen ist dabei unser Leuchtturm, an dem wir uns als Team orientieren.“, unterstreicht Geschäftsführer Dirk Zimmermann. Auch der Marketing-Mix begeisterte die Experten aus der Praxis.

Märtin schafft Kundenmehrwert
Vom Online-Termin, über eine zielgruppenspezifische Angebotsansprache bis hin zu einem ausgeklügelten CRM-Management. Aus Sicht der Jury schafft das Autohaus hierbei einen bedeutenden Kundenmehrwert. Als Bewertungskriterien des Internet-Sales-Award wurden die Vertriebsstrategien der Unternehmen für den Absatzkanal Internet, deren Webpräsenzen, das Lead- und Reputationsmanagement sowie die Social-Media-Konzepte angesetzt. Zusammen mit den Sponsoren überreichte »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel die Trophäe und die Urkunden an die Preisträger. Das Autohaus Märtin setzt auf die Verknüpfung von Online- und Offline-Kanälen zur zielgerichteten Ansprache der Kunden.
Alle Verkaufs- und Kommunikationskanäle sind aufeinander abgestimmt. So setzt Märtin einerseits auf aggressive Printwerbung, andererseits auf City-Light-Boards an großen Straßen oder auch am Freiburger Bahnhof – immer mit dem Hinweis, über die Website Kontakt mit dem Autohaus aufzunehmen, gegebenenfalls auch über einen QR-Code. Das Internet ist das Leitmedium, auf das die größte Investition entfällt und auf das Märtin die meiste Energie verwendet. „Über 90% der Autokäufer informieren sich vor Besuch einer Autohausbetriebsstätte online. Diesem Kundenverhalten folgen wir mit unserer Online-Strategie und orientieren uns so direkt an dem Kundenbedürfnis. Und: Online-Kommunikation ist keine Einbahnstraße. Wir können direkt mit dem Kunden über Kontaktformulare an die für den jeweiligen Kundenwunsch zuständigen Mitarbeiter kommunizieren. Sogar in Echtzeit, z.B. über unsere Chat-Funktion.“, führt Geschäftsführer Tobias Gutgsell aus. So setzt das Unternehmen auch auf Displaywerbung auf den Internetauftritten von regionalen Zeitungen oder Magazinen. Hinzu kommen Google Adwords. Wer dann auf die Märtin-Website kommt, findet auf der Startseite direkt die beworbenen Angebote wieder. Für jedes Fahrzeug auf der Startseite gibt es eine eigene Landingpage, auf der Kunden und Interessenten weitere Informationen finden. Kommt der Kunde dann ins Autohaus, soll er die Fahrzeuge aus der Werbung auch direkt wiederentdecken. Daher stehen die entsprechenden Autos an exponierter Stelle und sind auf dem Platz ähnlich präsentiert wie im Netz.

Ein Testergebnis von 100%
Abgerundet wird der Erfolg durch einen internen Werkstatttest von BMW, der kürzlich in der Filiale Bötzingen stattfand. Diesen schloss das Team mit einem Testergebnis von 100% ab und erreichte damit das BMW-Gütesiegel „Hervorragender Service“.
Damit wurde das Autohaus in seinem 50. Jubiläumsjahr zum wiederholten Male für eine herausragende Kundenorientierung und Service- und Vertriebsleistung ausgezeichnet. Bereits im April wurde dem Autohaus Märtin von BMW in Berlin der „BMW Excellence“-Award verliehen. Das südbadische Unternehmen zählt somit, unter anderem an der Kundenzufriedenheit gemessen, zu den 28 besten von insgesamt über 500 nationalen BMW Partnern. Dieser Award ist die höchste Auszeichnung, die BMW im Bereich Service vergibt.
„Möglich macht diese Leistung natürlich auch nur ein etwas anderes Team. Wir sind sehr stolz auf unsere tollen Kolleginnen und Kollegen.“, darin sind sich die Inhaber Hansjörg Märtin sowie die Geschäftsführer Dirk Zimmermann und Tobias Gutgsell einig. Deshalb wurde vergangenen Freitag im Rahmen einer geselligen After-Work-Party auf der Gebrauchtverkaufsschau in der Messe Freiburg gefeiert.

Am 9. September fand der diesjährige Azubi-Tag der Märtin GmbH statt.
Auf dem Sportgelände Hartheim / Feldkirch hatten wir jede Menge Spaß mit den Bubble Balls.
Ein Teamspiel mit außergewöhnlichem Spaßfaktor.
Das anschließende Grillen lud zum netten Beisammensein und weiteren Kennenlernen bei.

Auslieferung BMW i3 mit 94 Ah Bartterie im Elektromobilitätszentrum Freiburg

Auslieferung BMW i3 mit 94 Ah Bartterie im Elektromobilitätszentrum Freiburg

Wir haben den ersten BMW i3 mit der neuen 94 Ah Batterie ausgeliefert. Somit ist eine elektrische Reichweite von bis zu 300 km möglich.
Herzlichen Glückwunsch, Herr Schilling.

Märtin Schulförderpreis 2016.

Märtin Schulförderpreis 2016.

Auch diesen Juli hat sich das Führungskreisteam die Abschlussfeiern von 9 Partner-Realschule gemacht, um Schülerinnen und Schüler, die sich durch besondere Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern und Technik hervorgetan haben, mit dem Märtin Schulförderpreis auszuzeichnen.

Neben einem Miniaturmodell zum neuen BMW i8 wurden die Preisträger nach München eingeladen, um sich im Rahmen einer Werksführung und einem Besuch der BMW Welt von der Marke begeistern zu lassen.

Neue BMW zur Schulung

Gewerbeakademie Freiburg erhält neue R 1200 RS von BMW und Motorradzentrum Freiburg

Seit Freitag dem 3 Juli dürfen sich die Schüler der Gewerbeakademie Freiburg über ein komplett neues Motorrad freuen, welches Ihnen zu Schulungszwecken vom Motorradzentrum Freiburg und BMW zur Verfügung gestellt wird.

1.540.300.000 besondere Momente der Freude am Fahren

Das Autohaus Märtin freute sich am 2. Mai über das 50-jährige Firmenbestehen und den Spatenstich zum Neubau in Freiburg

momentFreiburg, 2. Mai 2016 – „Ein Moment ist eine Sekunde, die man fühlt.“ Interpretiert man die Zeit als solches auf diese sinnstiftende Weise, dann hat das Autohaus Märtin in den letzten 50 Jahren über 1,5 Milliarden Momente geschaffen, um die Menschen in Südbaden mit der Freude am Fahren zu begeistern. Dies feierte das Autohaus mit dem Spatenstich zum einem Bauprojekt, das ebenfalls spannende Momente verspricht. Passend zu diesem besonderen Jubiläum wurde das Autohaus vergangene Woche mit dem BMW Service Excellence für herausragende Servicequalität ausgezeichnet.
Der erste Spatenstich

„Das etwas andere Autohaus“ – was das Autohaus Märtin heute stolz als Slogan trägt, begann am 2. Mai 1966 tatsächlich mit einer etwas anderen und innovativen Idee. Richard Märtin gründete damals zusammen mit seiner Frau Maria in der Bergstraße in Bötzingen die erste Autowerkstatt mit angebundenem Friseursalon. Dabei hatte er schon die Visionen von einem besonderen Autohaus, denn eine Automarke aus Bayern hatte es Richard Märtin schon immer angetan. Er träumte von seinem eigenen BMW Autohaus. Seinen Traum machte er schon bald wahr, denn er bewarb sich in München mit Nachdruck um einen BMW Händlervertrag. Zum 1. Mai 1967 war es dann soweit: Die Werkstatt Richard Märtin war nun offizieller BMW Vertragspartner am Standort Bötzingen. 50 Jahre später.

Dienstleistungen für mobilitätseingeschränkte Menschen
Die heutige Größe des Familienunternehmens ist stattlich. Inzwischen hat das Unternehmen 3 Betriebe in Bötzingen, Emmendingen und Freiburg sowie ein Motorradzentrum in Freiburg, das die Marken BMW, Yamaha und Suzuki vertreibt. Damit beschäftigt das Unternehmen als einer der größten Arbeitgeber im Kfz-Gewerbe Südbadens inzwischen 180 Mitarbeiter in der Region, darunter über 30 Auszubildende sowie duale Studenten im technischen und kaufmännischen Bereich. Auch auf gesellschaftliche Trends reagiert das Unternehmen innovativ und bietet darüber hinaus unter der Marke mobireha Systeme verschiedener Spezialhersteller und Dienstleistungen für mobilitätseingeschränkte Menschen an – vom Führerschein bis hin zum individuell behindertengerecht umgebauten Fahrzeug aller Herstellermarken sowie dazugehöriger Sanitätshausausstattungen offeriert Märtin gemeinsam mit Partnern aus der Branche alles aus einer Hand und positioniert sich damit als Komplettanbieter im Segment von Mobilitätslösungen für Menschen mit Behinderung.

Ausbau alternativer Antriebe im Autoverkehr
Mit dem ersten BMW Elektromobilitäts-Center der Region Südbaden fördert Märtin in der Green City aktiv den Ausbau alternativer Antriebe im Autoverkehr. Seit 2013 betreibt das Unternehmen dieses nun bereits mit voller Konsequenz. Für Hansjörg Märtin ist dies ein Thema, auf das man als Automobildienstleister bereits heute aktiv setzen muss: „Ich fahre bereits seit geraumer Zeit elektrisch. Diese Autos fahren sich sogar besser als konventionelle Fahrzeuge. Einziger Unterschied: ich stecke den Wagen morgens wenn ich im Geschäft angekommen bin, und abends zu Hause an den Strom, genauso wie es seit Jahren auch schon mit meinem Smartphone mache. Um das Thema Elektromobilität voran zu bringen sind neben den Herstellern und der Politik auch wir Händler gefordert. Wir müssen hinter dieser Antriebsart stehen und diese auch aktiv fördern.“, kommentiert Hansjörg Märtin diese zukunftsweisende Antriebsart.
Einher damit geht auch das Carsharing-Angebot des Autohauses Märtin, das das Unternehmen mit dem Carsharing-Anbieter Stadtmobil Südbaden anbietet. Für längere Strecken steht Elektroautofahrern damit jederzeit ein Auto mit Verbrenner oder Selbstzünder zur Verfügung. Darüber hinaus antwortet das Autohaus damit auch auf den Trend der zunehmenden Urbanisierung. Die Menschen in den Stadtzentren nutzen inzwischen verstärkt den öffentlichen Nahverkehr und greifen nur bei konkretem Bedarf auf ein Auto zurück. Diesen bietet Märtin mit dem Carshaing-Angebot ebenfalls eine individuelle Mobilitätslösung an.

Neubau eines Multifunktionsgebäudes in Freiburg
Märtin-NeubauGenau auf den Tag des 50-jährigen Firmenbestehens feierte das Unternehmen am 2. Mai mit dem Spatenstich zum Neubau des Multifunktionsgebäudes in Freiburg in der Hermann-Mitsch-Straße nun einen wichtigen Meilenstein für die Zukunft des Unternehmens. Mit dabei waren Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und aus der künftigen Nachbarschaft. Als eines der ersten BMW-Autohäuser wird der Märtin-Neubau auch das neue, künftige BMW-Konzept „Future Retail“ baulich in vollem Maße umsetzen und damit automobiles Markenerlebnis par Excellence bieten. Mit diesem ganzheitlichen Konzept für den Point-of-Sale geht ein neues Verständnis von Ästhetik einher, das im Hinblick auf die äußere und innere Gestaltung der Autohäuser ein besonderes Ambiente verspricht und dem Anspruch der Marken in vollem Maße gerecht wird. Doch nicht nur das: neben baulichen Standards implementiert das Konzept auch die Neuentwicklung der Online- und Mobile-Dienstleistungen sowie das neue Berufsbild des „Product Genius“. Der speziell ausgebildete Produktberater soll den Kunden multimedial bei der Wahl seines Wunschfahrzeugs aus dem Portfolio des BMW-Konzerns unterstützen. Die digitale Produktinteraktion wird dabei groß geschrieben. Mit einem Informations-Management-System können die Mitarbeiter dem Kunden das Wunschfahrzeug z.B. per Tablet oder am LED-Bildschirm während der Konfiguration mittels Bildern und Videos realitätsgetreu zeigen und erklären.
Zudem entsteht auf dem Gelände ein vielfältiges Räder- und Reifenhotel mit einem modernen Warenwirtschafts- und Regalsystem, in dem mehrere tausende Radsätze unter klimatisch und ergonomisch optimalen Bedingungen untergebracht werden können.Darüber hinaus ist der Märtin-Neubau mit einer Bruttogeschossfläche von 11.000 Quadratmetern unter langfristigen Aspekten als Multifunktionsgebäude konstruiert. Somit bietet der innovative Baukörper Raum für moderne und großzügige Büroflächen einer Größe von 350 bis 1.250 Quadratmetern, die ab sofort zur Fremdvermietung im Angebot und ab Sommer 2017 bezugsfertig sein werden. Unter dem Claim „Automobile Faszination trifft auf modernste Bürokultur“ bietet das Unternehmen diese Büroflächen in tollem Ambiente an. Besonders interessant machen die Büroflächen einige wichtige Eigenschaften: eine große Anzahl von Tiefgaragenparkplätzen, helle, individuell gestaltbare Räume mit Dachterrasse und moderne, gut ausgestattete Seminar- und Konferenzräume. Ebenfalls 2017 soll das Stadtbahnnetz zur Messe fertiggestellt sein. Dies garantiert eine perfekte Erreichbarkeit des neuen Märtin-Gebäudes und stellt einen großen, weiteren Standortvorteil dar. Informationen zu diesen Büroflächen stellt das Unternehmen unter der Website www.hello-future-buero.de zur Verfügung.

Hansjörg Märtin Interview

Über Impulse für den Verkauf von Elektro-Autos

BMW 225xe Active TourerHansjörg Märtin ist ein engagierter Verfechter innovativer Mobilitätstechnologien. Im Interview mit “Der Sonntag” zieht er Bilanz – ohne zu dem Zeitpunkt zu wissen, dass eine Förderung der Elektromobilität von Industrie und Regierung am 27. April beschlossen wurde.

Hier können Sie das – in “Der Sonntag” erschienene – Interview nachlesen.

Ein großes Dankeschön an unsere Kunden

BMW Service Excellence Award

Unbenannt-4Wir haben es zum zweiten Jahr in Folge geschafft: wir gehören zu den besten 29 von 535 BMW Händlern in Deutschland, gemessen an der Kundenzufriedenheit und Servicequalität.Wir freuen uns also riesig über den BMW Service Excellence Award 2015 und noch mehr über das Echo, welches unsere Arbeit an Ihrem Fahrzeug bei Ihnen gefunden hat.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel in “Autohaus”
(mehr …)

Back to top