Schlagzeilen

Ein Beitrag zum Thema

Heiß begehrt: der BMW M Award

Schon der vierte BMW Award Car für Marc Márquez

Er ist heiß begehrt: der BMW M Award. Dieses Jahr vergibt die BMW M GmbH die Auszeichnung für den besten Qualifier der MotoGPᵀᴹ-Saison bereits zum 15. Mal.

Der diesjährige Preis ist ein echtes Highlight: Der gerade erst vorgestellte, neue BMW M4 CS (Verbrauch kombiniert: 8,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 197 g/km) dürfte das momentan schnellste viersitzige M Automobil auf der Rennstrecke sein. Das exklusive, limitierte Sondermodell ist ab Juli 2017 verfügbar und bringt im sprichwörtlichen Sinne den Motorsport auf die Straße. Damit ist der neue BMW M4 CS das perfekte Siegerfahrzeug für den schnellsten Qualifier der MotoGP™, der Königsklasse des Motorradrennsports. Er gewinnt den BMW M Award. Das 460 PS starke High Performance Automobil wurde im Rahmen des Spanischen Grand Prix in Jerez de la Frontera enthüllt.

Der BMW M4 CS bringt im sprichwörtlichen Sinne Motorsport mit 600 Nm auf die Straße. Zur exzellenten Fahrdynamik des neuen BMW M4 CS tragen zudem zahlreiche weitere Hochleistungskomponenten bei, unter anderem das Aktive M Differenzial, ein besonders sportlich ausgelegtes M Doppelkupplungsgetriebe mit Drivelogic für extrem schelle Wechsel zwischen den sieben Gängen ohne Leistungsverlust sowie Cup-Reifen. Der konsequente Einsatz leichtgewichtiger Materialien außen und innen führte zu einer Reduzierung des Fahrzeuggewichts sowie einer Optimierung von Ansprechverhalten und Agilität. Die exklusiven Leichtmetallräder des BMW M4 CS sind vom Motorsport inspiriert, die innovativen OLED-Heckleuchten setzen neue Design-Akzente. Im Innenraum wird der sportliche Auftritt des BMW M4 CS konsequent fortgesetzt, von den Leichtbau M Sportsitzen in Alcantara Leder Anthrazit über das M Alcantara Lenkrad bis hin zu zahlreichen weiteren edlen Details. Dafür lohnt es sich, bei den MotoGPᵀᴹ-Rennen gegen die Uhr kräftig Gas zu geben.

Für Marc Márquez ist die Schlüsselübergabe schon fast so etwas wie ein Ritual: Vier BMW Award Cars durfte der MotoGPᵀᴹ-Weltmeister bereits in Empfang nehmen, nachdem er in jeder Saison von 2013 bis 2016 stets das Qualifying-Ranking dominierte und die meisten Punkte einfuhr. Den BMW M Award trägt der Spanier mit Stolz – ebenso wie die vorherigen Award-Sieger Valentino Rossi, Casey Stoner, Jorge Lorenzo, Sete Gibernau und Nicky Hayden. Ist ja auch kein Wunder angesichts seines Fangs in 2016: ein BMW M2 Coupé (Kraftstoffverbrauch in l/100 km (kombiniert): 8,5 (7,9). CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 199 (185)) in Long Beach Blue Metallic. Auch in dieser Saison sieht es bislang gut für Marc Márquez aus. Doch die Enthüllung des BMW M4 CS als diesjähriges BMW M Award Car dürfte die Konkurrenz noch einmal angespornt haben. Es bleibt also spannend, in der MotoGPᵀᴹ.

Back to top